Kapellmeister Andreas Feller

1995 bis 1996

 

Die Prämusik

 

In den Sechzigerjahren fand in Kitzbühel alljährlich das berühmte „Präranggln“ statt. Organisator Martin Wörgötter wandte sich an Andreas Feller mit der Idee, eine kleine Gruppe aus der Stadtmusik zu organisieren, die zu diesem Anlass spielen sollte. Feller war von dieser Idee begeistert und wählte 20 bis 25 Stadtmusikanten für den ersten Auftritt 1969 beim Präranggln auf dem Rennfeld aus. Der Name dieser Besetzung: Prämusik.

Das Bestehen dieser Gruppe geschah in bestem Einvernehmen mit Stadtkapellmeister Sepp Gasteiger, der selbst auch einsprang, wenn Not am Mann war. So geschehen zum Beispiel bei einem traditionellen „Brander Frühschoppen“ im Wildpark, als Gasteiger bei den Schlagzeugern aushalf und Tschinellen schlug. Bei Auftritten der Prämusik stand Feller als routinierter Auswendigspieler vorne, spielte aber selbst mit und dirigierte nur bei komplizierten Passagen. Durch das begeisterte Musizieren der Mitglieder hatte die Gruppe einen besonderen Schmiss und wurde nicht selten auch in anderen Orten des Bezirkes zu Frühschoppen-Konzerten verpflichtet. Die Prämusik bestand 30 Jahre lang.

 

Kirchenkonzert 1995