Vereinsgründung

1866

 

Im Jahre 1866 löste sich in Kitzbühel eine bis dahin bestehende Bergknappenkapelle auf. Grund dafür war der seit 1774 ständig niedergehende Bergsegen. Dr. Josef Leiter, der k. u. k. Kommissär der Bezirkshauptmannschaft Kitzbühel, sammelte zwanzig ehemalige Mitglieder der Knappenkapelle auf und gründete mit ihnen die „Kitzbüheler Bürgermusik“. Zugleich entstand ein Streichorchester, das erst einige Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg auseinander ging. Somit gibt es die Stadtmusik Kitzbühel seit 1866.

 

Erste Schritte

1876

 

1876 übernahm der Uhrmachermeister und Bürgermeister Josef Pirchl die Bürgermusik als Obmann und Kapellmeister. Vor Josef Pirchl waren Alois Graswander, Achbach, und der Förster Hans Fleckl Kapellmeister. 1878 übernahm der
Gerichtsbeamte Schestak, 1882 Brunner und nach ihm der Oberpostmeister Hans Federer die musikalische Leitung.